explore, exchange, experience – entdecke das „engineering 4.0 lab“

Die Digitalisierung ist mittlerweile in allen Branchen der Wirtschaft angekommen. Der Wandel von traditionellen Produkten hin zu digital gesteuerten und miteinander vernetzten, smarten Produktsystemen und damit verbundenen innovativen Dienstleistungen ist allenthalben spürbar. Das „engineering 4.0 lab“ (e4lab) in der Carl-Euler-Straße in Kaiserslautern, welches am 3. Juli eröffnet wird, präsentiert und demonstriert in diesem Kontext zukünftig in verschiedenen Veranstaltungsformaten innovative digitale Konzepte und Methoden sowie Technologie- und Software-Lösungen für die Gestaltung des Engineerings bzw. der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Dabei stehen Möglichkeiten für den Einsatz der digitalen Produktentwicklung, des modellbasierten Sytems Engineerings, digitaler Produktzwillinge im Internet of Things und Design-Thinking-Methoden im Mittelpunkt.

Ziel des e4lab ist es, als „Innovationstreiber“ sowie „Demonstrations- und Erprobungsumgebung“ für die Region zu fungieren. Hauptadressaten sind regionale mittelständische Unternehmen, die mitten im Transformationsprozess der Digitalisierung stecken oder damit beginnen. Hierbei können u.a. auch individuelle Einzeltermine vereinbart werden. Aber auch Informationsveranstaltungen und Schulungen für weitere Interessengruppen, wie etwa Ausbilder, Schüler und Studierende sollen angeboten werden. Mit dem e4lab soll der digitale Wandel in der Entwicklung und Nutzung von smarten vernetzten Produkten und innovativen Dienstleistungen veranschaulicht und anhand von realen und virtuellen Demonstratoren für die Industrie nutzbar gemacht werden. Auf diese Weise soll eine neue Innovationskultur geschaffen werden, in der Unternehmen der Region einen leichteren Zugang zu neuen digitalen Prozessen, Methoden und Software-Toolketten und deren Anwendung haben.

Das neue Innovationslabor e4lab ist Teil des Innovationsbereichs Produkte (IB Produkte) der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz (ODPfalz). In dem Verbundprojekt ODPfalz, das neben dem Innovationsbereich „Produkte“ auch die Innovationsbereiche „Bildung“, „Gesundheit“, „Fahrzeuge“ und „Kreativität“ umfasst,
arbeiten die Hochschule und die Technische Universität Kaiserslautern sowie das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik zusammen.
Ziel des gesamten ODPfalz-Projektes ist es, für Fachgebiete hoher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Bedeutung interdisziplinär die digitale Transformation mitzugestalten. Um den Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis zu ermöglichen, werden ausgewählte strategische Partner mit ins Boot geholt. So ist die Siemens Industry Software GmbH strategischer Partner für das e4lab. Weitere Partner sind die Science & Innovation Alliance Kaiserslautern, die Zukunfts-Region Westpfalz, das Pädagogische Landesinstitut, die Smart-Factory Kaiserslautern sowie die Industrie- und Handelskammer Pfalz.

Unter der Leitung von Professor Jens C. Göbel (Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung, TU Kaiserslautern) und Professor Dieter Wallach (Lehrgebiet Mensch-Computer Interaktion und Usability Engineering, Hochschule Kaiserslautern) bringen insgesamt neun Professorinnen und Professoren ihre Digitalisierungskompetenzen im e4lab hochschulübergreifend ein, um die Ergebnisse aus der Forschung bestmöglich für die Industrie sowie weitere Interessengruppen aus der Region nutzbar zu machen.

Die Eröffnung des engineering 4.0 lab findet im Rahmen der Veranstaltungswoche „Startup & Innovation Festival“ am Mittwoch, 3. Juli 2019 von 16 bis 19 Uhr in der Carl-Euler-Straße 56 in Kaiserslautern statt. Das Motto lautet: Offene Digitalisierungsallianz für die Pfalz im engineering 4.0 lab – „explore, exchange, experience – entdecke das e4lab“. 

Angebote werden u.a. zu folgenden Themen geplant:

Interessenten stehen hierfür die interdisziplinären und hochschulübergreifenden Digitalisierungskompetenzen der neun am Lab beteiligten Professorinnen und Professoren zur Verfügung. 

Systematische Analyse bestehender Engineering-Prozesse, -Methoden und IT-Tools

Strategische Grundlagen- und Kontextwissen für die digitale Transformation

IT-Sicherheit und Integration mobiler Endgerätein bestehende Industrie 4.0-Umgebungen

Das Team des engineering 4.0 lab:

Prof. Dr.-Ing. Jens C. Göbel

Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE), TUK
Sprecher der TU Kaiserslautern im IB-Produkte

Prof. Dr. Dieter Wallach

HCI2B Group, HSKL
Sprecher der Hochschule Kaiserslautern im IB-Produkte

Prof. Dr.-Ing. Jan Conrad 

HCI2B Group, HSKL

Prof. Dr. Christoph Grimm

Lehrstuhl für Cyber-Physikalische-Systeme (CPS), TUK

Prof. Dr. Stefan Roth

Lehrstuhl für Marketing, TUK

Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Liggesmeyer

Lehrstuhl für Software Engineering: Dependability (SEDA), TUK

apl. Prof. habil. Dr. Mario Trapp

Fraunhofer IESE

Prof. Dr. Alexander Lavrov

HSKL

Prof. Dr. Eva-Maria Kiss

elab2go.de – mobiles Engineering Lab
Angewandte Ingenieurwissenschaften (AING), HSKL

Prof. Dr.-Ing. Norbert Wehn

Lehrstuhl Entwurf Mikroelektronischer Systeme (EMS), TUK

Logo des IB-Produkte in der OD-Pfalz Logo der Hochschule Kaiserslautern Logo der Technischen Universität Kaiserslautern Logo des Fraunhofer ITWM Logo der Innovativen Hochschule